Beendigungsformeln bei Zwischenzeugnissen

Beendigungsformeln

Feststehendes Ende

Herr [Name]/Frau [Name] ...

  • erbat dieses vorläufige Zeugnis, da er/sie das Arbeitsverhältnis auf eigenen Wunsch zum [Austrittstermin] beendet.
  • erhält dieses vorlaufige Zeugnis, da das Arbeitsverhältnis am [(evtl. krummer) Austrittstermin] in gegenseitigem/bestem Einvernehmen beendet wird.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses Zwischenzeugnis, da das Arbeitsverhältnis zum [Austrittstermin] wegen der Schließung/Verlegung des Werkes/der Filiale/der Abteilung [Bezeichnung] enden wird.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses vorlaufige Zeugnis, da das befristete Arbeitsverhältnis zum [Austrittstermin] enden wird. (Gegen Ende längerer befristeter Arbeitsverhältnisse)

Mögliches Ende

Herr [Name]/Frau [Name] erbat dieses Zwischenzeugnis ...

  • anlässlich des absehbaren Endes unseres (evtl. Zusatz: staatlich geförderten) Großprojektes [Bezeichnung]. Das Arbeitsverhältnis ist ungekündigt.
  • da in unserem Unternehmen seit längerer Zeit Kurzarbeit geleistet wird.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses Zwischenzeugnis ...

  • anlässlich der Aufnahme von Sozialplanverhandlungen. Das Arbeitsverhältnis ist ungekündigt.
  • anlässlich der Eröffnung des Vergleichsverfahrens/Konkursverfahrens.

Versetzung und andere Änderungen des Arbeitsverhältnisses

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses Zwischenzeugnis ...

  • anlässlich des Abschlusses seiner/ihrer Trainee-Ausbildung. Das Arbeitsverhältnis ist ungekündigt.
  • anlässlich seiner/ihrer Übernahme der [Bezeichnung]-Abteilung ab [Datum].
  • anlässlich seiner/ihrer Bestellung zum Geschäftsführer/Vorstandsmitglied.

Herr [Name]/Frau [Name] übernimmt zum [Datum] aufgrund seiner/ihrer erfolgreichen Bewerbung auf eine interne Stellenausschreibung die Aufgabe [Bezeichnung]. Dieses Zeugnis wird ihm/ihr anlässlich der Beendigung der bisherigen Aufgabe ausgestellt.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält (unaufgefordert) dieses Zwischenzeugnis anlässlich der Übernahme/Übertragung eines anderen Verkaufsgebietes.

Dieses Zwischenzeugnis wird Herrn [Name]/Frau [Name] anlässlich der Neustrukturierung der Verantwortungsbereiche der Geschäftsleitung ausgestellt.

Dieses Zwischenzeugnis erhält Herr [Name]/Frau [Name] anlässlich seiner/ihrer Delegierung in das Großprojekt [Bezeichnung].

Wechsel des Vorgesetzten

Herr [Name]/Frau [Name] bat um dieses Zwischenzeugnis, da sein/ihr langjähriger Vorgesetzter aus unserer Firma ausscheidet.

Dieses Zwischenzeugnis wird Herrn [Name]/Frau [Name] anlässlich der Versetzung des Vorgesetzten ausgestellt.

Dieses Zwischenzeugnis wird Herrn [Name]/Frau [Name] anlässlich der Pensionierung des Vorgesetzten ausgestellt.

Eigentümerwechsel und Rechtsformänderung

Herr [Name]/Frau [Name] ...

  • erhält dieses Zwischenzeugnis anlässlich des Übergangs des Betriebes/Betriebsteiles im Sinne von § 613 a BGB auf einen anderen Inhaber.
  • erhält dieses Zeugnis anlässlich eines grundlegenden Gesellschafterwechsels.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses Zeugnis anlässlich der Änderung unserer Rechtsform von [Bezeichnung] in [Bezeichnung].

Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses

Dieses Zwischenzeugnis wird anlässlich des Beginns des Erziehungsurlaubes ausgestellt.

Herr [Name]/Frau [Name] erbat dieses Zwischenzeugnis anlässlich seiner Einberufung zum Wehr-/Zivildienst.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält dieses Zwischenzeugnis (unaufgefordert) anlässlich einer längeren Delegation ins Ausland/in eine überbetriebliche Arbeitsgemeinschaft/in ein Gemeinschaftsunternehmen.

Vorlage bei externen Institutionen

Herr [Name]/Frau [Name] bat um dieses Zwischenzeugnis zur Vorlage bei [Institution].

Herr [Name]/Frau [Name] bat um dieses Zwischenzeugnis, um ein(e) [Bezeichnung]-Ausbildung/ [Bezeichnung]-Studium beginnen zu können.

Übernahme von (politischen) Mandaten

Die Angabe des Ausstellungsgrundes ist nur mit Zustimmung des Arbeitnehmers zulässig

Herr [Name]/Frau [Name] erhält (unaufgefordert) dieses Zwischenzeugnis anlässlich der Übernahme eines Stadtrats-/Kreistags-/Landtagsmandats.

Herr [Name]/Frau [Name] erhält (unaufgefordert) dieses Zwischenzeugnis anlässlich seiner/ihrer Wahl in den Betriebsrat/Personalrat/ Sprecherausschuss/Aufsichtsrat.

Weitere Gründe

Herr [Name]/Frau [Name] erbat das Zwischenzeugnis, weil er/sie sich für eine weitere Teilzeitbeschäftigung bewerben möchte.

Dieses Zwischenzeugnis wird in Erfüllung des tarifvertraglichen Anspruches auf Verlangen von Herrn [Name]/Frau [Name] erstellt.

Quelle: JOBworld